PARTNERSCHAFTEN ZUR ERREICHUNG DER ZIELE - Ziele brauchen Taten

17. PARTNERSCHAFTEN ZUR ERREICHUNG DER ZIELE

Zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele müssen alle Menschen auf der Welt mitmachen. Umgekehrt gilt das Prinzip, dass niemand zurückgelassen wird und die Schwächsten am meisten unterstützt werden. Für das Wohl aller müssen alle Staaten handeln, gegenseitig ihr Wissen und ihre Erfahrung austauschen sowie ein globales Team aus Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft bilden.

TATEN ZU DIESEM ZIEL IN UNSEREN BUNDESLÄNDERN

HESSEN

Bildung in Vernetzung

Regionale Netzwerke BNE Hessen
Die regionalen BNE-Netzwerke schaffen Plattformen für die vielen verschiedenen Bildungsträger in einer Region: Schulen, Kindertagesstätten, Umweltzentren, Unternehmen, Vereine und andere Bildungsträger und Akteure. Sie alle können sich hier vernetzen und gemeinsam ihre Angebote zur Nachhaltigkeitsbildung präsentieren.

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Referat I 3 B „Aus- und Fortbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Silvia Fengler
Silvia.Fengler@umwelt.hessen.de
0611 81511 10
www.hessen-nachhaltig.de/de/regionale-netzwerke-bne.html

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Politische Entscheidungsträger*innen für Nachhaltigkeit

Transfer Nachhaltigkeit NRW: Dialog Chefsache Nachhaltigkeit
Ein Ziel der LAG 21 NRW ist die qualitative inhaltliche Unterstützung von Nachhaltigkeitsprozessen durch die Verstetigung und den Ausbau von Netzwerkformaten. Unter anderem wird mit dem Dialog Chefsache Nachhaltigkeit ein regelmäßiger, inhaltlicher Austausch zwischen (Ober-)Bürgermeister*innen und Landrät*innen, sowie den kommunalen Spitzenverbänden und dem Land NRW initiiert. Damit werden ein fachlicher Austausch zu Nachhaltigkeitsprozessen und die Verknüpfung der Ebenen von Land und Kommunen ermöglicht. Das Projekt wird vom MULNV NRW gefördert.

Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW e.V.)
Mona Rybicki
m.rybicki@lag21.de
0231 936960-12
www.lag21.de/projekte/details/transfer-nachhaltigkeit-nrw

 

RHEINLAND-PFALZ

Nachhaltige Entwicklung in Ludwigshafen
ILA – Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen engagiert, nachhaltig, fair

Die ILA ist ein Netzwerk aus Mitgliedern aus Kirche, Eine-Welt, Jugendarbeit, Naturschutz, Kultur, Gewerkschaft und Sport. Die ILA engagiert sich in den Bereichen Natur und Umwelt, Energie und Klimaschutz, Mobilität und Verkehr, Eine Welt und Fairer Handel. Das Teilen und der respektvolle Umgang mit wertvollen Ressourcen spielen in ihrer Arbeit eine große Rolle. Die Projekte sind nah an den Menschen und beschäftigen sich auch mit alltäglichen Themen. So betreibt die ILA in Kooperation ein Internetportal für nachhaltige Lebensführung in der Metropolregion Rhein-Neckar, bei dem Ernährung eine große Rolle spielt, beteiligt sich an Klimaschutztagen und veranstaltet regelmäßig Kleidertauschparties.

Angelika Hornig, Geschäftsführerin
angelika.hornig@ila21lu.de
0621-5291099
www.ila21lu.de

 

Nachhaltige Entwicklung an Hochschulen

Studierende gestalten nachhaltige Hochschulen
Das netzwerk n e. V. engagiert sich für einen Wandel an Hochschulen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung. Dazu werden mehrmals im Jahr Vernetzungstreffen veranstaltet, an denen viele Akteur*innen aus nachhaltigen Initiativen an Hochschulen aus ganz Deutschland teilnehmen. Auch das Green Office des Umwelt-Campus Birkenfeld nahm 2017 und 2018 an der Konferenz teil, um Wissen und Ansatzmöglichkeiten auszutauschen.

netzwerk n e.V.
Lisa Kinne, Projektkoordinatorin
lisa.kinne@netzwerk-n.org
https://netzwerk-n.org

 

SAARLAND

Klimaschutz

Klimaschutzbündnis Saar
Das Bündnis besteht aus dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES), NABU, BUND, Netzwerk saarländischer Bürgerenergiegenossenschaften, Bundesverband Windenergie/Regionalverband Saar, Energiewende Saar, „Fridays for Future“ und „Parents for Future“. Zusammen wurden etwa Forderungen für mehr Klimaschutz an den saarländischen Landtag gestellt. Darunter z.B., dass Busfahren und Straßenbahn fahren einfacher und günstiger werden soll.

Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES) e.V.
Ulrike Dausend, Geschäftsführerin und Netzwerkkoordinatorin
info@nes-web.de
0681-938 52 35

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner