Von Energiesparmaßnahmen bis zur umfassenden nachhaltigen Sportentwicklung: der TSC Eintracht Dortmund zeigt sich als vorbildlicher nachhaltiger Verein. Neben seinen Klima-und Umweltschutzmaßnahmen engagiert sich der TSC insbesondere in der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit.

 

Fact-check: Der TSC Eintracht Dortmund im Überblick

  • Am 15. Juli 1848 wird der Verein von 20 jungen Turnern gegründet: mit seinen 169 Jahren ist er somit Dortmunds ältester Sportverein.
  • Der TSC Dortmund ist gemessen an der Zahl aktiver Mitglieder der größte Sportverein in Westfalen.

Die Vision: ein rundum nachhaltiger Verein

Das Sportzentrum des TSC Dortmund Eintracht.

Was 2005 als Idee zur Einsparung von Betriebskosten begann, wandelte sich beim TSC Eintracht Dortmund schnell zum erfolgreichen Energie- und Umweltprojekt: mit der Sanierung seiner veralteten Heizungszentrale gelang es dem Verein, seinen Energieverbrauch maßgeblich zu reduzieren.

Als einer der größten und traditionsreichsten Sportvereine in Westfalen sieht sich der TSC besonders in der Verantwortung, sich für die Gesellschaft und Umwelt einzusetzen. Er agiert daher nach dem Leitbild „Zukunftsfähigkeit geht vor kurzfristigem Erfolg“.

 

Was macht den TSC Eintracht Dortmund besonders nachhaltig?

Nachhaltiger Verein: das Sportzentrum des TSC bekam dieses Jahr ein neues Blockheizkraftwerks eingesetzt.

Durch zahlreiche umweltschonende Maßnahmen konnte der nachhaltige Verein seinen Ressourcenverbrauch erheblich senken: so werden die gesamten Sportzentren mit grünem Strom versorgt und die Hockey- und Lacrosse-Spielflächen durch gesammeltes Regenwasser bewässert.  Durch die Anbringung von Solaranlagen auf dem Dach des Vereinsgebäudes kann der TSC im Sommer sogar seinen gesamten Warmwasserbedarf decken. Auch der Kunstrasen des nachhaltigen Sportvereins besteht aus einem robusten, natürlichen Kork-Granulat.

Ein besonderes Highlight: Zwei Gewächshäuser auf dem Sportgelände gaben den Startschuss für ein Projekt, um Kinder und Erwachsene für gesunde Ernährung und den Einfluss von Ernährung und Bewegung auf das eigene Wohlbefinden zu sensibilisieren. Denn der nachhaltige Verein engagiert sich nicht nur im Umweltschutz: auch in der sozialen Dimension der Nachhaltigen Entwicklung zeigt sich der TSC als Vorbild.

So ist der TSC Eintracht Dortmund ein anerkannter Stützpunktverein „Integration durch Sport“ und fördert gemeinsam mit Partnern eine einladende Willkommenskultur im Sport. Der Verein setzt sich außerdem als Mitglied im Qualitätsbündnis gegen sexualisierte Gewalt im Sport ein.

 

Welche Pläne stehen bei dem nachhaltigem Verein in Zukunft an?

Bis 2023 möchte der TSC das Sportzentrum zu einem sogenannten Nullenergiegebäude entwickeln. Dazu soll der Energieverbrauch reduziert und der restliche Energiebedarf vor Ort produziert werden.

Auch weitere zukunftsfähige Umstellungen plant der Dortmunder Verein. So ist unter anderem die vermehrte Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln für Vereinsfahrten und ein verstärkter Fokus auf Nachhaltigkeit beim Kauf von Sportgeräten, Sportkleidung und sonstigen Produkten im Vereinsalltag geplant.

Wichtig ist für den TSC Eintracht Dortmund, Nachhaltigkeit nicht nur in das Vereinsumfeld, sondern auch in die Breite der Gesellschaft zu bringen. Der nachhaltige Sportverein plant daher regelmäßige Nachhaltigkeitsveranstaltungen und -aktionen. Diese sollen sowohl Mitglieder als auch Außenstehende und Interessierte für das Thema Nachhaltigkeit begeistern – und zeigen, dass der Sport der Zukunft rundum nachhaltig agiert.

 

Weitere nachhaltige Vorbilder aus dem Sport stellen wir euch im Laufe der nächsten Woche in unserem Magazin vor.
Euer Verein engagiert sich auch für Nachhaltigkeit? Lasst es uns wissen – schreibt uns eine Mail an west@renn-netzwerk.de!

Mehr Infos zum TSC Eintracht Dortmund findet ihr hier.